Turnteam: DTB testet online seine Kaderathlet*innen

Der Deutsche Turnerbund (DTB) hatte in der aktuellen Saison zum zweiten digitalen Aerobic Wettkampf eingeladen. Die Meldungen kamen aus dem gesamten Bundesgebiet. Zehn Vereine von Buxtehude, über Berlin bis Ulm kämpften online mit rund 60 Turner*Innen um die künftigen Plätze in den Bundes- und Landeskadern. Die Vorgabe des Technischen Komitees des DTB war für die Bundeskaderanwärter*innen mindestens eine Punktzahl von 17,5 Punkten zu turnen. Die TG Nieder-Ingelheim schickte insgesamt fünf Sportler*innen in das Rennen und sie haben erfolgreich die Erwartungen erfüllt.

Der amtierende Deutsche Meister Paul Engel (TG Nieder-Ingelheim) gewann souverän in der Männerklasse mit 20,63 Punkten vor seinen Konkurrenten Nils Angerstein vom MTV Wolfenbüttel (17,65 Punkten) und dem Berliner Luis Borchert (17,6 Punkte). „Drei Punkte zum Zweitplatzierten sind schon eine deutliche Ansage und beweisen Pauls Ausnahmestellung in Deutschland,“ freut sich die TG-Abteilungsleiterin Lydia Engel über das Abschneiden ihres Bruders. Die Mindestpunktzahl für Bundeskadersportler war für alle Drei kein Problem.

In der Damenkonkurrenz traten 4 Aerobicturnerinnen aus Ingelheim an. Die Deutsche Vizemeisterin von 2018 Viola Grabowski erhielt vom Kampfgericht 20,25 Punkte und turnte sich auf den zweiten Platz. Sie musste sich nur knapp mit einem Zehntel Abstand Charlotte Densch aus Buchholz geschlagen geben. Die erstmals in der Erwachsenenkategorie startende Felicia Steinjan belegte ein Stück weit überraschend für das Trainerteam mit 18,95 Punkten einen hervorragenden vierten Platz. Fabienne Fey erreichte mit 17,75 Punkten den sechsten und Michelle Iyabi mit 17,6 Punkten den neunten Rang. Somit empfahlen sich alle vier Ingelheimerinnen für den Bundeskader. Die TG-Trainerin Katrin Engel war sichtlich zufrieden mit der Leistung ihrer Sportler*innen und ergänzt: „Natürlich sind die Einzelstarts ein wichtiger Anteil im Wettkampfprogramm. Wir sollten aber nicht vergessen, dass besonders die Kategorien Duo bis Gruppe das Wesentliche unseres Sports ausmachen.“ Diese Teamstarts sind allerdings aktuell nicht möglich und werden vom DTB für den Herbst in das Auge gefasst.

Die Nachwuchssportlerin Vanessa Walker erhielt im Einzel der Junioren bis 14 Jahren exakt 15,1 Punkte und belegte in der Endabrechnung den 18 Rang. „Das sollte ein solider Grundstein für die Aufnahme in den Landeskader des Rheinhessischen Turnerbundes sein,“ schätzt Lydia Engel die Leistung ihres Schützlings ein.

Der Umgang mit digitalen Wettkampfformaten entwickelt sich im Aerobicturnen zunehmend professioneller. Die im Vorfeld im TG-Sportzentrum aufgenommen Videos wurden vom DTB in ein dreistündiges Wettkampfprogramm integriert und von zwei Moderatorinnen auf YouTube präsentiert. Parallel und live bewertete ein qualifiziertes Team die Choreografien. Für Ingelheim werteten die Abteilungsleiterin Lydia Engel und Patricia Steinjan. Die amtierende Deutsche Meisterin im Dameneinzel aus Ingelheim legt ihren Fokus in dieser Saison auf einen Start in den Teamkategorien in der zweiten Jahreshälfte.